Datenschutzhinweise „GRÜNDERPREIS NRW“

gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (dsgvo)

Diese Datenschutzhinweise informieren über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Anbahnung, des Abschlusses, der Verwaltung oder der Abwicklung von Teilnahmen am „GRÜNDERPREIS NRW“. Sie richten sich ebenso an potenzielle und tatsächliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Rechtegeberinnen und Rechtegeber wie auch an dritte Beteiligte der vereinbarungsbezogenen Rechte und Dienstleistung wie z. B. Urheberinnen und Urheber, wirtschaftlich Bevollmächtigte, Vertretungsberechtigte oder Werbe-/PR-Agenturen und Verlage.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:

NRW.BANK
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 91741-0
Fax: 0211 91741-1800
E-Mail: info@nrwbank.de

Sie erreichen den betrieblichen Datenschutzbeauftragten der NRW.BANK unter:

NRW.BANK
Datenschutzbeauftragter
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 91741-0
E-Mail: datenschutz@nrwbank.de

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Zur Ausübung der vorgenannten Rechte können Sie sich an die genannten Stellen wenden. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Zuständige Aufsichtsbehörde für die NRW.BANK ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW)

Zusätzlich haben Sie ein Widerspruchsrecht, das am Ende dieses Dokuments genauer erläutert wird.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den einschlägigen Regelungen zum Datenschutz zu verschiedenen Zwecken. Grundsätzlich kommen als Zwecke der Verarbeitung in Betracht: die Verarbeitung zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), aufgrund einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) und/oder zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) zum Zwecke der Anbahnung, Vereinbarung oder Durchführung Ihrer Teilnahme beim „GRÜNDERPREIS NRW“. Der genaue Zweck und Umfang der vertraglich bedingten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wird durch die Wettbewerbs-bedingungen und den Wettbewerbsverlauf bestimmt.

Zudem verarbeiten wir, soweit erforderlich, personenbezogene Daten zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) zu den folgenden Zwecken:

  • Erfüllung datenschutzrechtlicher Anforderungen: Verwaltung datenschutzrechtlicher Erklärungen (z. B. Einwilligungs-, Widerrufs-, Widerspruchserklärungen) und Betroffenenrechtemanagement (Bearbeitung von Anfragen zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten und Datenübertragbarkeit) Daneben verarbeiten wir personenbezogene Daten zur Wahrung der folgenden berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO):
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit, des IT-Betriebs der Bank sowie der Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutritts- kontrollen), Sicherstellung des Hausrechts
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten

Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, für deren Verarbeitung Sie uns im Einzelfall Ihre Einwilligung erteilen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten zu den oben genannten Zwecken personenbezogene Daten, die wir von Ihnen erhalten. Darunter fallen die folgenden Kategorien von Daten:

  • Stammdaten wie z. B. Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht, Telefonnummern, Kontoinformationen
  • Teilnahmedaten wie z. B. Teilnahmekennung, Teilnahmehistorie
  • Kommunikationsdaten wie z. B. Inhalte persönlicher, telefonischer oder schriftlicher Kommunikation
  • Video- und Tonaufnahmen, Fotografien

Wir verarbeiten zu den oben genannten Zwecken personenbezogene Daten, die wir zulässigerweise von Dritten erhalten, die wir eigenständig generieren oder die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen. Darunter fallen die folgenden Kategorien von Daten:

  • Stammdaten wie z. B. aktualisierte Anschriften, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und/oder andere Stammdaten
  • Öffentlich zugängliche Informationen aus Presse und Medien, wie z. B. Fotos, Videos und Tonaufnahmen
  • Video- und Tonaufnahmen, Fotografien

Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb des GRÜNDERPREIS NRW erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der genannten Zwecke der Verarbeitung brauchen.

Video- und Tonaufnahmen sowie Fotografien Ihrer Person, zu denen Sie uns im Falle und im Rahmen einer Nutzungs-vereinbarung Nutzungsrechte eingeräumt haben, können von uns vereinbarungsgemäß veröffentlicht werden. Die veröffentlichten Daten sind prinzipiell für jedermann einsehbar, auch im außereuropäischen Ausland.

Auch von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (Auftragsverarbeiter) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Hierzu gehören Unternehmen in den folgenden Kategorien:

  • Werbung, Öffentlichkeitsarbeit
  • IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Archivdienstleistungen, Telekommunikation
  • Beratung, Consulting

Soweit dies zur Erfüllung der genannten Zwecke der Verarbeitung erforderlich ist oder wir aufgrund einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung dazu angehalten sind, geben wir Ihre Daten auch an externe Empfänger.
Unter diesen Voraussetzungen können folgende Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern Ihre personenbezogenen Daten erhalten:

  • Fördergeber und Förderpartner wie Landes-, Bundes- oder EU-Institutionen
  • das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Vertreter der Fachjury des Wettbewerbs
  • Verlage, Telemedien und Social-Media-Plattformen

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns im Einzelfall Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilen.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung der oben genannten Zwecke der Verarbeitung erforderlich ist.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis dreizehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Sie müssen nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Erfüllung der oben genannten Zwecke der Verarbeitung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese personenbezogenen Daten werden wir in der Regel eine Geschäftsbeziehung ablehnen müssen oder eine bestehende Geschäftsbeziehung nicht mehr durchführen können und gegebenenfalls beenden müssen.